Mediaslider AST
Das Quantum Sea Team heißt jetzt Arctic Sea Team. Alle Neuigkeiten bald hier, neue Webseite, neue Veranstaltungen, neue Highlights! Sei dabei …
Seite 1 von 16123...10...Letzte »
3 Vote

Heilbuttalarm in Seter Brygge

5. Aug 2018 | Geschrieben von J.Wrede | Kategorie: Hauptnews, Highlights, Norwegen

 

Moin Moin liebe Angelfreunde,

ja was soll man zu dieser Überschrift noch viel sagen….

Gestern war ein super Tag, für uns alle hier, in Seter Brygge. Ausgeschlafen ging es um 10Uhr, bei ruhiger See und strahlenden Sonnenschein, raus aufs Meer. Die fahrt dauert ca. 35 Minuten und es wurde ein großes Plateau hinter der Schärenkette angefahren. Wir haben die Seelachse gefunden. Auf dem Echolot waren deutlich große Schwärme von den kleinen Zappeligen zu sehen. Bei mehreren Driften von dem Plateau runter, konnten wir schon tolle Dorsche und sogar von Peter einen tollen Leng ins Boot holen.

 

Doch was dann geschah war die Krönung der Tages. Der Pilker wurde herunter gelassen, man hat richtig gemerkt wie er durch den Seelachsschwarm hindurch taumelte. Nach ca. 80m hörte der Pilker auf zu sinken und ich hatte einen Zappeligen Seelachs drauf. Ich beobachtete die Rutenspitze und konnte das Zappeln bis ins Handteil spüren.

Plötzlich kam der Einschlag, die Wand, die der liebe Herr Weide immer beschreibt.

Ich konnte bei einem kurzen Anhieb nichts mehr machen und konnte nur Druck aufbauen. Gefühlt eine halbe Ewigkeit tat sich nichts, nur leichte Kopfschläge. Dann ging er los wie die Feuerwehr, 25m ging er ab bis auf den Grund. Nach kurzem verharren konnte ich Meter um Meter Schnur auf die Rolle gewinnen. Der Schweiß tropfte und die Arme wurden immer schwerer, gefühlt 10m Meter bis zur Oberfläche hatte ich noch, aber falsch gedacht. Die Bremse der Rolle ging wieder los und die gewonnenen Meter Schnurr waren wieder verloren. Bis auf Grund ging es wieder. Nach anschließend mehreren Fluchten und  1,5Stunden Kampf und Schweiß, k0nnte man eine kleine Kontur des Fisches im Wasser sehen.

Es war ein Heilbutt… aber was für ein Kaliber.

Jetzt war der Zeitpunkt, wo auch die anderen im Boot gefragt sind. Das Gaff wurde mit einer Leine verbunden und das Deck leer geräumt.

Der Heilbutt war direkt an der Oberfläche und mein Papa (Gerald) konnte das Gaff im Kiefer vom Butt setzen. Mit vereinten Kräften konnten wir den Heilbutt über die Bordwand ziehen. Die Freude war grenzenlos und alle lagen sich in den Armen.

 

Nun soll das Wetter die nächsten Tage schlechter werden und wir kommen wohl nicht mehr Offshore . Somit war es nochmal ein klasse Tag

Es grüßen Gerald Peter Holger und Julien

 

 

 

 

 

1 Vote

Saltstraumen Festival Tag 6 Finale

5. Jun 2018 | Geschrieben von Freddy Scheel | Kategorie: Companynews, Hauptnews, Norwegen

Moin Moin liebe Norwegenfreunde,

gestern war der letzte Wertungstag und wieder konnten die Festival-Teilnehmer tolle Fische auf die Messlatte legen. Besonderes Highlight: Ein Dorsch von knapp 16 Kilogramm, ein paar Heilbutte, die fast an der 20 Kilogrammmarke kratzten und ein paar schöne Steinbeißer. 

Nach dem Messen, zogen wir uns vom Betreuerteam zurück, um die Ergebnisse der Teilnehmer für die Siegerehrung des Daiwa-Cormoran Saltstraumen Festivals auszuwerten. 

Zwischenzeitlich servierte Frank Dathe den Teilnehmern leckere Speisen vom Grill.

Anschließend führte Ares Prien von Angelreisen Hamburg die Siegerehrung durch. 

Der kommende Sieger des 4. Saltstraumen Festivals Volume 1 zeichnete sich schon vom ersten ersten Tag an ab. Er konnte seinen Vorsprung bis zum Ende der Veranstaltung weiter ausbauen. Nur seine Bootskollegen, von der Royberbande, wichen ihm nicht von der Seite. Somit belegten Daniel Nicol (414 Zentimeterpunkte) gefolgt von Bernhard Walz (376 Zentimeterpunkte) und Jan Phillip Leon (372 Zentimeternpunkte) den ersten, zweiten und dritten Platz. Diese prämierte Angelreisen Hamburg mit einer Freireise für 2 Personen (Boot und Unterkunft) für das nächste Jahr, einem 500 Euro Reise-Gutschein und einem 250 Euro Reise-Gutschein. Das heißt, die Royberbande wird nächstes Jahr versuchen den Titel zu verteidigen. Vielleicht sogar mit den von Daiwa Cormoran gestifteten Preisen für die jeweils 15 ersten Plätze. 

 

Den jeweils größten, schwersten und längsten Fisch prämierte Angelreisen Hamburg mit jeweils einem Reisegutschein im Wert von 250 Euro.

 

Für uns war heute der letzte Angeltag an dem wir noch ein paar schöne Seelachse und Arne Seiberlich einen untermaßigen Butt fangen konnten. Jetzt haben wir die Sachen gepackt und machen uns bereit für den Abflug. Morgen früh geht der Flieger und wir lassen mit schwerem Herzen dieses wundervolle Revier und die tolle Anlage hinter uns. 

 

Für das Saltstraumen Festival Volume 2, das am morgigen Tag startet, wünschen wir allen Teilnehmern und der Crew vom Betreuerteam alles Gute. 

Eins ist gewiss, dieses tolle Revier und das gut organisierte Festival sehen wir mit Sicherheit wieder. 

Für unsere Norwegenfans geht es schon in 2 Wochen weiter, denn dann werden Sven, Sascha, Gerald, Julien und Andre für Euch vom Arctic-Sea-Team Cup aus der Heilhornet Seaside Lodge berichten.

Tight Lines 

Gerald und Freddy

1 Vote

Saltstraumen Festival 2018 Tag 5

3. Jun 2018 | Geschrieben von Freddy Scheel | Kategorie: Companynews, Hauptnews, Norwegen

Moin Moin liebe Norwegenfreunde

Heute meinte es der Wettergott absolut nicht gut mit uns. Westliche Winde um die 11m/s und Regen, der mittlerweile waagerecht vom Himmel kommt, bescherte uns, vom Betreuerteam, einen Hafentag, denn für die morgige Siegerehrung müssen wir wohl auf die Schlechtwetter alternative, dem Zelt, ausweichen.

Die Teilnehmer nahmen das Wetter gelassen und konnten auch heute wieder tolle Fische auf die Messlatte legen. Dorsche bis einen Meter, sowie viele schöne Steinbeißer.

Ein Steinbeißer viel dabei besondern auf, denn der bisher größte Steinbeißer biss nicht auf einen herkömmlichen Köder, wie einen Envader oder ein Naturködersystem, sondern auf ein selbstgebauten Köder, der aus einem Hüftgelenk gebaut wurde, welches vor 2 Jahren ersetzt wurde.
Walter Burgdorf lies es sich nach der OP mitgeben und tüftelte im heimischen Bastelkeller daran herum und der Erfolg gibt ihm Recht. Der 1,03m lange Steinbeißer biss genau auf diesen Köder und brachte ihm heute den bisher größten Steinbeißer des Festivals.

Morgen ist der letze Wertungstag und somit leider auch der letzte Festivaltag des Saltstraumen Brygge Festivals Volume 1 von Angelreisen Hamburg in Kooperation mit Daiwa/Cormoran.

Morgen werden wir nochmal versuchen den einen oder anderen Fisch zu überlisten, bevor es dann auch für uns zur Siegerehrung geht, wo es die ein oder anderen Ehrengaben für die Teilnehmer zu überreichen gibt.

tight lines

Gerald und Freddy

Seite 1 von 16123...10...Letzte »