Mediaslider AST
Das Quantum Sea Team heißt jetzt Arctic Sea Team. Alle Neuigkeiten bald hier, neue Webseite, neue Veranstaltungen, neue Highlights! Sei dabei …
Seite 1 von 17123...10...Letzte »
2 Vote

Erster Angeldurst befriedigt

6. Sep 2018 | Geschrieben von J.Wrede | Kategorie: Hauptnews

Der erste Tag in Hammarvik geht zu Ende.

Wir sitzen gerade gemütlich am Kamin und lassen den Tag revue passieren.   
Heute Morgen ging es um 11:00Uhr aufs Wasser, um den ersten Angeldurst zu stillen.                                                                        
Gleich die erste Drift und das erste Plateau an der Trondheimsleia, verschaffte uns das geplante Abendessen.                               
Mehrere schöne Pollacks stiegen auf die leichten Spinnruten ein und sorgten für richtig krasse Drills.

Der Wind frischte dann ein bisschen auf, sodass wir nicht wie geplant, auf Seehecht und Leng Angeln konnten.                            
Wir zogen uns deshalb hinter einer kleinen Insel zurück und konnten dort noch einige Dorsche und kleinere Seelachse fangen.          
Für Morgen steht dann Seehecht und Leng auf den Zettel und wir werden dann berichten ob es geklappt hat.

Nun lassen wir den Abend ausklingen und genießen die Ruhe am Kamin.

tight lines

Gerald, Holger und Julien

 

 

 

2 Vote

Auf ein Neues in Hammarvik

5. Sep 2018 | Geschrieben von J.Wrede | Kategorie: Hauptnews

Hallo Norwegenfans

Wir sind endlich in Hammarvik angekommen.
Hammarvik liegt auf der Festlandseite gegenüber Smöla und Hitra.
Ein kleiner Feldweg führt von der Straße direkt zum Haus, welches direkt in einer wunderschönen Umgebung  am Wasser liegt.
Am Steg liegen 2 Aluboote mit 70Ps und Garmin Kartenplotter/Echolot.
Nach einer erholsamen Nacht, im gut ausgestatteten Haus, wollen wir nun die zahlreichen Fischgründe erkunden und versuchen uns das Abendessen zu sichern.
Wir werden heute abend dann berichten, wie der Tag auf dem Wasser verlaufen ist.

 

tight lines

Gerald, Holger und Julien

 

3 Vote

Heilbuttalarm in Seter Brygge

5. Aug 2018 | Geschrieben von J.Wrede | Kategorie: Hauptnews, Highlights, Norwegen

 

Moin Moin liebe Angelfreunde,

ja was soll man zu dieser Überschrift noch viel sagen….

Gestern war ein super Tag, für uns alle hier, in Seter Brygge. Ausgeschlafen ging es um 10Uhr, bei ruhiger See und strahlenden Sonnenschein, raus aufs Meer. Die fahrt dauert ca. 35 Minuten und es wurde ein großes Plateau hinter der Schärenkette angefahren. Wir haben die Seelachse gefunden. Auf dem Echolot waren deutlich große Schwärme von den kleinen Zappeligen zu sehen. Bei mehreren Driften von dem Plateau runter, konnten wir schon tolle Dorsche und sogar von Peter einen tollen Leng ins Boot holen.

 

Doch was dann geschah war die Krönung der Tages. Der Pilker wurde herunter gelassen, man hat richtig gemerkt wie er durch den Seelachsschwarm hindurch taumelte. Nach ca. 80m hörte der Pilker auf zu sinken und ich hatte einen Zappeligen Seelachs drauf. Ich beobachtete die Rutenspitze und konnte das Zappeln bis ins Handteil spüren.

Plötzlich kam der Einschlag, die Wand, die der liebe Herr Weide immer beschreibt.

Ich konnte bei einem kurzen Anhieb nichts mehr machen und konnte nur Druck aufbauen. Gefühlt eine halbe Ewigkeit tat sich nichts, nur leichte Kopfschläge. Dann ging er los wie die Feuerwehr, 25m ging er ab bis auf den Grund. Nach kurzem verharren konnte ich Meter um Meter Schnur auf die Rolle gewinnen. Der Schweiß tropfte und die Arme wurden immer schwerer, gefühlt 10m Meter bis zur Oberfläche hatte ich noch, aber falsch gedacht. Die Bremse der Rolle ging wieder los und die gewonnenen Meter Schnurr waren wieder verloren. Bis auf Grund ging es wieder. Nach anschließend mehreren Fluchten und  1,5Stunden Kampf und Schweiß, k0nnte man eine kleine Kontur des Fisches im Wasser sehen.

Es war ein Heilbutt… aber was für ein Kaliber.

Jetzt war der Zeitpunkt, wo auch die anderen im Boot gefragt sind. Das Gaff wurde mit einer Leine verbunden und das Deck leer geräumt.

Der Heilbutt war direkt an der Oberfläche und mein Papa (Gerald) konnte das Gaff im Kiefer vom Butt setzen. Mit vereinten Kräften konnten wir den Heilbutt über die Bordwand ziehen. Die Freude war grenzenlos und alle lagen sich in den Armen.

 

Nun soll das Wetter die nächsten Tage schlechter werden und wir kommen wohl nicht mehr Offshore . Somit war es nochmal ein klasse Tag

Es grüßen Gerald Peter Holger und Julien

 

 

 

 

 

Seite 1 von 17123...10...Letzte »