Arctic Sea Team
Arctic Sea Team

Das Team

Das Arctic-Sea-Team

Arctic Sea Team Fishing Ocean Lifestyle Sport

Gründer

Die Gründer des Arctic Sea Team

Hier stellen sich die Gründer des Arctic-Sea-Team´s einmal vor.

Sascha
Autogramm Sascha Hausmann

Hallo liebe Arctic-Sea-Freunde

 

Mein Name ist Sascha Hausmann und ich bin am 23.08.1973 geboren.
Wie bei vielen Anglern, hat mein Vater seinen Anteil an meinem anglerischen Werdegang. Im frühen Kindesalter habe ich die ersten Erfahrungen am „klassischen“ Forellensee gemacht. 

Nach einer anglerischen Auszeit, in meiner Pubertät (da war Fußballspielen wichtiger ), bin ich mit 18 Jahren wieder zum Angeln gekommen. Hier hat mich die Leidenschaft für das Meeresangeln in ihren Bann gezogen und ich bin dem DMV ( Deutschen Meeresanglerverband ) und HMV ( Hamburger Meeresanglerverband ) beigetreten. 

In den folgenden Jahren bestand meine Jahresplanung nur noch von einer Veranstaltung zur Nächsten zu fahren. Ob es der „Schur-Cup“  oder die DMV / HMV Veranstaltungen waren, alles wurde mitgenommen. 

Mit 27 Jahren habe ich mich dann in den Fokus von Zebco Europe geangelt, wo ich 17 Jahre lang Team und Testangler war und an vielen Produkten für das Meeresangeln mitentwickelt habe.

In dieser Zeit hat es mich nach und nach in das „Land der Trolle“ gezogen, wo ich viele Testtouren für diverse Reiseveranstalter, in neue Reviere, begleitet habe. 

-Div. Festivals und Testtouren für Din Tur

-Div. eigene Norwegen-Cups, die wir in der Heilhornet-Seaside-Lodge ausgetragen bzw. veranstaltet haben

-Zudem gab es immer wieder Team-Veranstaltungen, die wir im Team an deutschen Stränden oder auf Kuttern durchgeführt haben

– Und natürlich div. Guiding.- und Testtouren von und für Angelreisen Hamburg

Seit 2016 bin ich Teammitglied bei dem renommierten Outdoor Bekleidungshersteller  „Geoff Anderson“.

Nach 17 Jahren Teamangeln, war es an der Zeit, neue und eigene Wege zu gehen und wir haben am 01.09.2016 das Arctic-Sea-Team gegründet. 

Das Arctic-Sea-Team ist eine Herzensangelegenheit, hier laufen alle unsere „jahrelangen“ Erfahrungen zusammen. Wir funktionieren als Team/Mannschaft, wir haben alle unsere unterschiedlichen Stärken die wir hier in diesem Team zusammenfahren um es zu dem zu machen, was es heute ist! 

tight lines

Sascha Hausmann

Sven W
Autogramm Sven Weide

Hallo liebe Arctic-Sea-Freunde

 

Mein Name ist Sven Weide und ich habe am 10.08.1973 das Licht der Welt, in Hamburg-Harburg erblickt.

Schon in der frühen Kindheit zog es mich, durch meinen Vater, an die Ostsee auf den Campingplatz.

Dadurch blieb es natürlich nicht aus, dass ich die ersten Kontakte mit dem Salzwasser, den Wattwürmern, den Kleinbooten und auch zu den ersten Fischen bekam.

Mit 5 Jahren durfte ich meinen Vater das erste Mal auf einen Angelkutter begleiten und damit war es um mich geschehen, denn seit dem Tag ist das Angeln mein großes Hobby.

Ab dem Tag nutzte ich jede Möglichkeit, um irgendwie an oder auf die Ostsee zu kommen, um Dorsche oder Plattfische zu fangen.

Als der Führerschein verfügbar war, gab es kein Halten mehr und jede freie Minute war ich auf dem Kutter oder in der Brandung zu finden.

Angeln, Angeln und nochmals Angeln stand im Vordergrund. Aber nicht nur der Spaß war wichtig, nein, auch das Perfektionieren der einzelnen Techniken, um möglichst viele und große Fische zu landen.
Zu Beginn der 2000er war ich ein Mitglied des Quantum-Sea-Teams und somit Testangler der Fa. Zebco-Europe, wodurch ich auch das Leben hinter die Kulissen, der Entwicklung und Vermarktung von Angelgeräten mitbekommen konnte.

Zudem begann ich mit dem Schreiben von Berichten für die Fachpresse und bin bis heute als Autor der „Kutter & Küste“ Zeitschrift gelistet.

Aktiv war ich zu der Zeit als Angler, Fachausschussmitglied und Vize-Präsident im „DMV“ unterwegs und durfte, als einer der Hauptveranstalter, im Jahre 2009 die Club-WM der F.I.P.S.-M, im Brandungsangeln, mit organisieren und durchführen.
Mitte 2000 rückte auch immer mehr das Land der Trolle in den Vordergrund, denn da waren sie zu fangen, die ganz Großen und bisher unerreichten Fische, wie Heilbutt, Steinbeisser, Seelachs und co.!
Heute kann ich auf doch so einige ausgerichtete Veranstaltungen und Fangerfolge zurückblicken, die da wären.

Veranstaltungen:

8 Jahre Heilbuttseminar am Skjerstadfjord, gemeinsam mit Rainer Korn

Div. Festivals und Testtouren für Din Tur

Div. eigene Norwegen-Cups, die wir in der Heilhornet-Seaside-Lodge ausgetragen bzw. veranstaltet haben

Zudem gab es immer wieder Team-Veranstaltungen, die wir im Team an deutschen Stränden oder auf Kuttern durchgeführt haben

Und natürlich div. Guiding.- und Testtouren von und für Angelreisen Hamburg

 

Meine bisherigen, erwähnenswerten Fangerfolge:

Heilbutt 152kg

Seelachs 18,1kg

Steinbeisser 12,5kg

Dorsch 15,4kg (Im Juni, Ende der 90er auf der „MS Einigkeit“ vor Heiligenhafen)

Trotz jahrelanger Norwegenfahrten, konnten immer meine Guidinggäste die größeren Dorsche fangen, aber ich selber konnte die 15,4kg nicht knacken J

„Ein guter Guide hält sich halt immer zurück!“ J

 

Ein Highlight ist auch ein Wels von 2,52m und 105kg, den ich im November 2013 unter dem Guiding von Benjamin Gründer, landen konnte.

 

Seit ein paar Jahren habe ich mich vom Kutterangeln und auch vom Brandungsangeln mehr entfernt, denn das Trolling-Fischen hat mich in seinen Bann gezogen.

Das Trolling, also schleppen vom fahrenden Boot, hat seine eigenen Reize, aber mich begeistert es ungemein, denn wenn andere in den Wintermonaten vor dem Kamin sitzen, da ist unsere Zeit zum Fischen gekommen. 😉

Auch hier gilt es, die Fangtechniken zu verfeinern und zu perfektionieren, was unter anderem durch ein ordentliches Netzwerk zu anderen Trollingteams, nicht möglich ist.

Es sind faszinierende Momente, wenn plötzlich und ohne Vorwarnung die Bremse aufschreit und ein Fisch abzieht, ein Lachs oder auch eine Meerforelle, ihre silberblanken Flanken im Sonnenlicht zeigen und noch schöner ist es, wenn sie dann sicher im Boot gelandet sind.

Mein persönlich schwerster Lachs wog bisher 14,3kg und mein längster Lachs brachte 1,22m auf die Messlatte, nur haben wir den leider nicht wiegen können.
Bei Meerforellen über 70cm war ich live dabei oder konnte sie auch keschern, aber drillen und fangen konnte ich eine über 70cm noch nicht.

 

Ein Wunsch ist es immer noch von mir, einmal einen Rotbarsch über 70cm zu fangen und mein Traum ist einer über 80cm!

Wünsche und Träume sind dazu da, um sie zu leben bzw. an ihnen zu arbeiten oder zu glauben, aber irgendwann werde ich das Projekt „Groß-Rotbarsch“ noch einmal gezielt angehen.

 

 

Tight lines

 

Sven Weide

Arctic Sea Team
Mitgliederbereich
Arctic Sea Team

Das Team

Unsere langjährigen Mitglieder im Arctic Sea Team

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat voluptua.

Arctic Sea Team Freddy

Mein Name ist Frederic Freddy Scheel ich bin 1989 geboren und komme aus Neumünster und betreibe dieses Hobby nun seit meinem 5. Lebensjahr. Angefangen hat alles mit dem ersten Heringsfischen und meinem Vater auf der Schlei. Von diesem Tag an war ich Feuer und Flamme für das Angeln.

Heutzutage verbringe ich meine Zeit von April bis Oktober fast täglich auf der Ostsee zwischen Flensburg und Eckernförde, sowie auf der Schlei. In diesen Revieren betreibe ich das Trolling, Pilken, Jiggen und das Watfischen auf Meerforelle und Dorsch. Ebenso gerne fische ich mit Naturködern vom verankerten oder treibenden Boot auf die Flachmänner der Ostsee. In das Land der  Trolle und Fjorde zieht es mich auch sehr oft, wo bei ich mein Wissen und Erfahrungsschatz auf jeder Tour erweitere und dazulerne. Im Herbst und Frühjahr stehe ich gerne an der Küste und gehe dem Brandungsangeln nach. Selbst in der Zeit in der ich mal nicht am Wasser bin, beschäftige ich mich dennoch mit meiner Leidenschaft. In diesem Fall reden wir vom Binden bzw. Knoten der nötigen Montagen, der Gerätepflege, oder der Sondierung des Marktes nach neuem Gerät oder Ideen.

Ausserdem bin ich Teammitglied bei Lowrance und CMap wenn ihr also zu diesen Produkten Fragen habt könnt ihr diese gerne äussern.

Arctic Sea Team Steini

Andreas Steinhagen (Steini) ist,wie viele der anderen Jungs,ein „Hitra“ Kenner. Aber auch die Fischerei auf den König der Fjorde, dem Heilbutt,ist ihm absolut nicht fremd. Gerade im Norden Norwegens konnte Steini schon so manchen Flachmann auf die Planken legen. Seit 2009 fährt er mit uns auf Testtour und unterstützt uns mit seinem großen Wissensschatz und Können in allen Bereichen der Angelei. Wenn Steini mal nicht bei seiner Frau und seinem Kind oder sogar in Norwegen ist, dann steht er doch meistens in der Brandung der deutschen Ostsee und wettert dort den kleineren „Butten“ hinterher. Seit 2010 gehört er jetzt zum festen Stamm „unserer Jungs“.

Arctic Sea Team Gerald

Gerald Wrede

Gerald erblickte 1956 in Hamburg Moorwerder das Licht der Welt. Moorwerder ist ein kleines Dorf direkt an der Elbe, und dort lebt Gerald mit seiner ganzen Familie in seinem 3 Generationen Haus. Vom Enkelkind bis hin zu den eigenen Kindern sind alle samt mit Elbwasser getauft, und was liegt da näher als die eigenen Hobbys an die Kinder und Enkelkinder weiterzugeben, denn sein Sohn Julien ist auch teil des Arctic-Sea-Team Gemeinsam bilden Vater und Sohn „die Wredes“.

Gerald ist seit frühester Zeit infiziert mit dem Virus Angeln Zander, Hecht, Aal und Friedrich waren früher seine Zielfische. Heute zieht es ihn öfters an die Ostsee denn dort Steht sein Wohnwagen und sein eigenes Norwegisches Angelboot im Hafen von Fehmarn. Zusammen mit seiner Familie zieht es ihn immer wieder auf die Ostsee um dort den Meereräubern nachzustellen, sei es beim Spinnfischen, dem Pilken oder aber auch das Trolling bietet ihm die Perfekte Möglichkeit seinem Hobby nachzukommen.

Vor ewigen Jahren hat er sich bereits mit einer weiteren Sucht angesteckt Nämlich mit der Faszination Norwegen, hier trifft man ihn auf tiefen jenseits der 200m an um dem Lengfisch und anderen Tiefseefischen nachzustellen. Aber auch die leichte und schwere Heilbuttfischerrei hat es ihm angetan.

Ausser beim Angeln sieht man Gerald oft mit seiner alten Harley in den Sonnenuntergang fahren.

 

Tight Lines euer

Gerald

Arctic Sea Team Julian

Julien Wrede, ist nicht nur Gerald´s Sohneman. Egal ob an der Elbe auf Aal, vom verankerten Boot auf der Ostsee, beim Trolling oder auch in Norwegen, Julien ist in allen Bereichen aktiv.  Das liegt sicherlich auch daran, dass Julien schon kurz nach seiner Geburt, von seinen Eltern mit „frischem“ Elbwasser getauft wurde, denn dabei scheint ein Fisch an ihm verloren gegangen zu sein. Zumindest denkt er manchmal wie einer und das bringt ihm dann häufig den gewünschten Erfolg, wie ihm sein 50kg Heilbutt vor Langneset bestätigt. Wer Julien einmal treffen möchte, der sollte sich an der Elbe bei Moorwerder umschauen, denn dort geht er fast täglich seinem Hobby nach.

Arctic Sea Team Jens

Jens Heiner ist 1971 in Hamburg geboren und von klein auf an leidenschaftlicher Hochseeangler. Er nutzt jede freie Minute, um sehr gerne mit seinen beiden Söhnen  gemeinsam ihrem Hobby, dem Angeln vom eigenen Boot in der Ostsee nachzugehen. Ihr Angelrevier, die Gewässer rund um Fehmarn und dem kleinen Belt dort haben die 3 schon die ein oder andere Sternstunde erlebt.

Seit 2006 ist Jens ein Wiederholungstäter in Sachen Nord und Mittelnorwegen. Durch seine zahlreichen Privat oder auch Teamtouren ist er ein sehr wichtiges Teammitglied in Sachen Norwegen. Denn mit seinen Söhnen oder den Jungs aus dem Arctic-Sea-Team lebt er den Traum vom Angeln und der schönen Natur.

Tight Lines euer

Jens

Arctic Sea Team Peter

Mein Name ist Klaus-Peter Pleschke, 1951 in Seevetal Hittfeld geboren und somit bin ich der älteste im Team.

Schon in jungen Jahren sammelte ich erste Erfahrungen an den heimischen Forellenteichen.

Nach Eintritt in den Angelverein Hoopte Winsen, breitete sich mein Hobby über die Elbe, auf die Nord.- und Ostsee aus, wo ich stolze Fangerfolge von Dorsch und Makrele verzeichnen konnte.

Von dem Zeitpunkt an war ich infiziert mit dem Angelvirus.

Durch Zufall traf ich 2006 auf Sven Weide und Sascha Hausmann, beide damals noch beim Quantum-Sea-Team, die mich zu einer Testtour ins Land der Trolle nach Norwegen einluden und noch im gleichen Jahr ging es in den hohen Norden.
Was war ich begeistert, diese Natur, diese Fischvielfalt und diese langen Mitsommernacht-Tage ohne Dunkelheit, sind für mich eine unvergessliche Erinnerung – Ich hatte mein Traumziel für mein Hobby gefunden.

Jetzt unter dem Namen Arctic-Sea-Team, fahre ich mit den Jungs jedes Jahr ein bis zwei Mal, als Tester von Angeldestinationen, in dieses wunderschöne Land und bringe die Erinnerungen auf Video mit nach Deutschland und bereite sie für das Team auf.
Kurz um, für alles, was mit Filmen und Bildern zu tun hat, versuche ich meine Bestes für das Team zu geben und zu erarbeiten.

„Auch für meine Kochkünste werde ich bei jeder Tour von meinen Teamkollegen gelobt.“ 😉

 

tight lines

 

Peter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arctic Sea Team Andre Joszko

Ein Norwegenkenner. Andre Jozsko ist in Norwegen meistens eher der Mann für das entspannte Fischen. Sprich, das Fischen mit Gummi, wie Twister und co. im flachen Wasser z.B. auf Steinbeisser. Aber auch die Tiefseefischerei in Tiefen von über 300m ist für ihn kein Fremdwort, denn auch dort konnte er schon so manchen kräftigen Leng und Lumb überlisten. Sollten einmal die großen Seelachse vor Ort sein, ist Andre ein absoluter Experte, wenn es heißt: „Speedpilken“! In den deutschen Gewässern ist Andre entweder im Hamburger Hafen beim Aalangeln oder an der Ostsee beim Brandungsangeln und auf dem Kutter anzutreffen.

Headline H1

Headline H2

Headline H3

Headline H4

Headline H5
Headline H6

Diese Webseite verwendet Cookies! Für eine uneingeschränkte Nutzung aller Funktionen der Webseite, eine bestmögliche Funktionalität und Verwenden der sozialen Medien für Werbezwecke empfehlen wir, die Verwendung von Cookies zu akzeptieren. Durch den Einsatz von Cookies von sozialen Medien und Werbecookies von Drittanbietern besteht Zugirff auf Social-Media-Funktionen und personalisierte Werbung. Weiter Informationen zu den Cookies, Cookie-Einstellungen und der Verarbeitung personenbezogener Daten stehen in den Datenschutzbestimmungen. Die Zustimmung zur Verwendung von Cookies erfolgt über klicken der "Cookie akzeptieren"-Schaltfläche.