Mediaslider AST
Das Quantum Sea Team heißt jetzt Arctic Sea Team. Alle Neuigkeiten bald hier, neue Webseite, neue Veranstaltungen, neue Highlights! Sei dabei …
Seite 1 von 3123
2 Vote

Baglimit, schnell erreicht

11. Jun 2018 | Geschrieben von Freddy Scheel | Kategorie: Bootsfischen, Companynews, Hauptnews

Hallo und Moin Moin

Aufgrund der schlechten Dorschjahrgänge der letzten Jahre, kennen die Angler und der Angeltourismus ein neues Wort und zwar das Baglimit. Ich möchte hierzu gar nicht stärker drauf eingehen, welchen Schaden oder Nutzen, Vor.- oder Nachteil dieses Wort hat.
Aber ich möchte euch von meiner Angeltour am vergangenen Sonntag erzählen.
Kurzentschlossen fuhren mein Kumpel und ich auf die Ostsee um dem Dorsch nachzustellen.
Da wir beide große Fan´s der Gummifisch-Angelei sind, haben wir uns ein Paar „Royber Schroyber“ Gummifische organisiert und testeten diese im Vergleich – Fängigkeit, Spiel und Haltbarkeit anderer Hersteller.

Am Angelplatz angekommen, ließen wir die Köder zu Wasser und gleich im Fallen nahmen die Dorsche den Köder auf und beide Ruten waren Krumm. Wir wunderten uns schon ein wenig, denn es soll doch so schlecht um den Dorsch stehen, oder war diese Drift nur ein Zufall?
Nein auch die nächste und übernächste Drift, immer wieder das selbe Spiel und so kam es wie es kommen musste, wenn man etwas vergleichen oder testen möchte. Das Baglimit von 10 Dorschen war erfüllt und wir mussten die Heimreise antreten.

Da die Dorsche auf alles bissen was sich bewegte, konnten wir keinen richtigen Vergleich anstellen. Lediglich das die Royber Schroyber auch in kleinen Größen den großen Gummiködern für Norwegen und Großfisch, in nichts nachstanden. Anderen Ködern geht nach kurzer Zeit schon mal der Schwanz verloren, fransen aus oder werden vom Haken gezogen. Dies konnten wir bei den Schroybern nicht feststellen, lediglich ein paar bissspuren waren zu sehen, ansonsten aber sehr widerstandsfähig.
Wir werden in nächster Zukunft wieder einmal berichten was so aus den Ködern geworden ist, aber das erste Urteil ist schon einmal vielversprechend.

Infos zu den Royberködern bekommt ihr hier. www.royber.de 

light lines
Freddy

2 Vote

Kinder und die Natur

25. Mai 2018 | Geschrieben von admin | Kategorie: Companynews, Hauptnews

Moin moin liebe Angelfreunde

Am Wochenende nutzten mein Schwager und Ich die freie Zeit, um mit unseren Zwergen mal wieder an´s Wasser zu gehen.
Viele von euch kennen sicher die Situation in unserer „Modernen Arbeitswelt/zeit“!
Im heutigen Zeitalter mit Smartphone, PC und allem was der Markt zu bieten hat, finde ich es sehr wichtig, die Kinder mal davon zu überzeugen, was unsere Natur zu bieten hat.
Der Umgang mit Natur und Lebewesen beeinflusst auch das soziale Verhalten unserer Kinder.

Also dann, Ruten raus!
Nach dem die Ruten mit Ködern bestückt wurden, warfen die beiden Jungs sie geübt aus.

Nach nur 3 Minuten meinte Lukas: „Fisch!“
Oh, das war dann wohl ein Stockfisch. Aber auch das gehört dazu.

Schon kurze Zeit später hatte Oscar eine stattliche Plötze am Band.

So ging es dann Schlag auf Schlag. Fast Minütlich kamen sehr schöne Fische an Land.
Natürlich durften die Erwachsenen auch mal ran.

Für Oscar und Lukas war es ein sehr schöner, und auch interessanter Tag.

Also Freunde, nehmt euch die Zeit und raus in die Natur mit den Zwergen.

tight lines

Stu

2 Vote

2 1/2 Wochen Guiding gehen nun zu Ende :-)

29. Apr 2017 | Geschrieben von Sascha Hausmann | Kategorie: Companynews, Hauptnews, Highlights, Norwegen

Hallo Norwegenfans,

Zweieinhalb Wochen Guiding hier in der Heilhornet Seaside Lodge gehen nun zu Ende. Die Koffer sind gepackt und wir werden gleich noch in einer gemütlichen Runde zusammensitzen.

Mein letztes Guiding habe ich gestern erfolgreich zu Ende gebracht. Nach 12 Stunden auf dem Wasser habe ich es nicht mehr geschafft, einen Bericht zu schreiben.

Uwe und Dietmar waren zufrieden, die Kisten waren mit tollen Meeresräubern gefüllt und ein Paar Highlight-Fische waren auch dabei 🙂

 

Mein Fazit nach den Wochen hier in Heilhornet: Die Fischerei ist hier im April richtig klasse und ich komme gerne zu dieser Zeit wieder.

Die Menschen, die ich hier kennen lernen durfte waren alle super und wir waren schnell eine tolle Truppe.

Dafür von meiner Seite vielen Dank! Außerdem möchte ich mich bei Claudia und Timo bedanken. Vielen, vielen Dank. Es macht mir immer sehr viel Freude hier bei euch zu sein 🙂 ( sind ja nur ein paar Wochen, denn zum Arctic-Sea-Cup sehen wir uns schon wieder 🙂 ) .

Aber jetzt freue ich mich auf meine Maren und meine Jungs, die immer viel auf sich nehmen müssen wenn “ der Alte“ in Norwegen ist. 🙂 Danke dafür, ich liebe euch !

So, ich melde mich ab. Ich hoffe, dass ich euch ein bisschen unterhalten konnte und das ich den einen oder anderen hier in Norwegen einmal wiedersehe.

Tight lines euer

Sascha Hausmann

Arctic Sea Team

 

 

 

Seite 1 von 3123