Home / Angeln / Arctic Sea Cup in Heilhornet

    Arctic Sea Cup in Heilhornet

    Hallo Norwegenfans

    Der heutige Tage zeigte sich als sehr schwierig, denn wir hatten absolute Flaute und die See sah aus, als könnte man darauf „Schlittschuh“ laufen.
    Natürlich mögen wir nicht so viel Wind, aber mal so gar keinen Wind auch nicht, denn das bedeutet meistens auf der Stelle stehen und so war es auch.
    Wir nahmen uns heute ein Gebiet um Horsvaer vor, wo wir mit Pilker und Überbeisser auf Dorsche angeln wollten.
    Die ersten Dorsche kamen recht schnell ins Boot, wodurch sich der Dauerregen einigermaßen ertragen ließ.
    Plötzlich bekommt unser Julien einen Schlag in die Rute und der Fisch nimmt sofort Schnur – Ein Butt!!!!
    Das Problem war nur, wir hatten über 100m unter dem Boot, was bedeutete, dass es ein längerer Fight werden sollte.
    Nach mehreren Fluchten und und ca. 20min. konnten wir den Butt in unserem Boot landen und Julien war ein wenig „platt“, aber überglücklich.
    Herzlichen Glückwunsch, denn er war definitiv der aktivste Angler an diesem Tag und das Glück ist nun mal mit dem Tüchtigen.
    137cm brachte der Butt auf die Meßlatte, was für ein Prachtexemplar.

    Es konnten aber trotz schwieriger Bedingungen auch wieder schöne Dorsche bis teilweise über 100cm gelandet werden. Hier zum Beispiel unsere Wismer-Bande aus der Schweiz!

    Aktuell bekommen wir gerade die Info, dass ein weiterer Butt gelandet wurde, der ist aber leider nicht mehr in der Wertung, denn um 19:00Uhr war das Vermessen der Fische angesetzt.

    Kleine Geschichte von dem Butt persönlich:
    Die Jungs waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort, jetzt ist meine Zeit ablgelaufen.
    gez.: Der Butt 😉

    Morgen sieht das Wetter nun gar nicht gut aus, denn 11m/s sind nicht wirklich fischbar.
    Zum Glück haben wir Morgen unseren großen Grillabend geplant, der findet auch bei Wind statt. ;-)))
    Übermorgen sieht es auch nicht viel besser aus, wir warten mal ab.

    Mal ein paar Auszüge aus der Küche:
    Gestern gab es „Fish and Chips“ von fangrischem Dorsch und zum Nachtisch Creme-Brulee- ein Traum.
    Vorgestern servierte uns Fabian Rumpsteak und eine mega leckere Kartoffelsuppe vorweg.
    Mal schauen, was er uns heute auf den Tisch bringt, man munkelt was von „Pulled-Pork“!

    tight lines

    Arctic Sea Team

    Diese Webseite verwendet Cookies! Für eine uneingeschränkte Nutzung aller Funktionen der Webseite, eine bestmögliche Funktionalität und Verwenden der sozialen Medien für Werbezwecke empfehlen wir, die Verwendung von Cookies zu akzeptieren. Durch den Einsatz von Cookies von sozialen Medien und Werbecookies von Drittanbietern besteht Zugirff auf Social-Media-Funktionen und personalisierte Werbung. Weiter Informationen zu den Cookies, Cookie-Einstellungen und der Verarbeitung personenbezogener Daten stehen in den Datenschutzbestimmungen. Die Zustimmung zur Verwendung von Cookies erfolgt über klicken der "Cookie akzeptieren"-Schaltfläche.